9783423349628
merken
demnächst

Die Weltwirtschaftskrise
1929-1939

Durchgesehene, neu gesetzte Ausgabe. Mit einem Vorwort von Georg von Wallwitz.

Charles Kindleberger wusste nicht nur, wie eine Volkswirtschaft in der Theorie funktioniert, als Gestalter des Marshallplans war er auch in der Realität für ihr Funktionieren verantwortlich.
Er beschreibt das Muster der Weltwirtschaftskrise: Eine Blase platzt und setzt eine Abwärtsspirale in anderen Wirtschaftssektoren und Ländern in Gang. Auf den Börsencrash in den USA 1929 folgten Bankenkrisen, Nachfrageschwächen, Arbeitslosigkeit und eine protektionistische Zollpolitik. Um zu verhindern, dass das Wirtschaftssystem zusammenbricht, ist es laut Kindleberger notwendig, dass ein Staat die Aufgabe der wirtschaftlichen Führung übernimmt. Stattdessen suchte man im Protektionismus den Ausweg und handelte damit nach dem Grundsatz »Ruiniere deinen Nächsten wie dich selbst«.

Ein Standardwerk, das uns viel über die Vergangenheit und einiges über die Gegenwart zu sagen hat.

»Kindleberger hat den besten analytischen Bericht über den Verlauf der Weltwirtschaftskrise, die in einen Weltkrieg mündete, geschrieben.« Times Literary Supplement

16,90 € [D]
inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb DE, weitere Infos
vorbestellen vorbestellen

Details

EUR 17,40 € [A]
dtv Sachbuch
Aus dem Englischen von Michael Ledig
432 Seiten, ISBN 978-3-423-34962-8
23. August 2019
zum Buch