Coverbild Er hieß Jan von Irina Korschunow, ISBN-978-3-423-78284-5

Er hieß Jan

Roman
Taschenbuch
8,95 EURO
E-Book
5,99 EURO
Zeitlos aktuell.
Zeit der Handlung: Ende des Zweiten Weltkrieges.
Zwei Bäuerinnen und ein französischer Kriegsgefangener verstecken die siebzehnjährige Regine. In der Rückblende erfahren wir, was geschehen ist: Regine hat den polnischen Zwangsarbeiter Jan kennen gelernt. Anfänglich wollte sie mit dem »polnischen Untermenschen« nichts zu tun haben. Nach und nach aber beeindruckt sie der junge Mann tief. Die nun beginnende Liebesgeschichte bringt beide in tödliche Gefahr...
VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN
8,95
Sofort lieferbar
Lieferung in 2-3 Werktagen
in den Warenkorb
Details
EUR 8,95 € [DE], EUR 9,20 € [A]
dtv Junior
160 Seiten, ab 12, ISBN 978-3-423-78284-5
Lehrerprüfexemplar
Autorenporträt

Irina Korschunow

Irina Korschunow stammt aus einer deutsch-russischen Familie. Sie wurde am 31. Dezember 1925 in Stendal geboren und ist auch dort aufgewachsen. Sie studierte ...

Preise und Auszeichnungen

Roswitha-Preis
1987

Pressestimmen

Noch keine Pressestimmen zu dem Titel vorhanden.

Leserstimmen

Ihre Meinung
»Das Buch "Er hieß Jan" hat mir sehr gut gefallenen. Durch dieses Buch bekommt jeder Leser eine neue Sichtweise über den zweiten Weltkrieg. Außerdem finde ich es gut, dass die Autorin eine Liebe eines deutschen Mädchen und eines polnischen Jungen geschildert hat. Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert.«
ZURÜCK ZU ALLEN LESERSTIMMEN
Ihre Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv - ohne Angabe Ihrer E-Mail-Adresse - hier veröffentlicht. Im Text sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen: