Gästebuch

Jacques Basmaji, November 2017
»Lieber Herr Schami, gestern hatte ich wieder das Glück und die Freude, Ihren Erzählungen in Essen zu lauschen. Vielen lieben Dank für den schönen Abend und Ihre unendliche Geduld beim Signieren. Viele Grüße J.Basmaji«
antworten
Anja Bremen, Oktober 2017
»Lieber Rafik Schami, ich bin zum ersten Mal vor ca. 12 Jahren mit Ihren Erzählungen in Berührung gekommen, als ich mit dickem Bauch (Zwillingsjungs) wochenlang im Krankenhaus liegen musste. Meine Freundin hat mich mit Hörbuch samt CD-Player versorgt. Die Jungs sind nun schon groß und Gott sei Dank gesund. Inzwischen habe ich Sie live in Erfurt bei der Herbstlese erleben dürfen und bin immer wieder begeistert. Zuletzt habe ich "Sophia" gelesen -es hat mich zutiefst berührt. Ich trauere mit ihnen über das vergangene Damaskus und wünsche mir so sehr Frieden für Syrien! Ich wünsche Ihnen beste Gesundheit und ein langes Leben! Alles Gute, Anja Bremen«
antworten
Frank Fuhrmann, Oktober 2017
»Sehr geehrter Herr Schami, gerade habe ich das Buch über Sami beendet und bin tief bewegt. Unser Theater zeigt gerade Lessing´s Nathan und in unserer Bürgerbühne arbeite ich mit einigen syrischen Flüchtlingen. Ich habe das Gefühl, dass Samis Geschichten die Menschen hier verständnisvoller machen könnten. Es schreit in mir quasi nach Austausch und Verständigung. Die Syrer, mit denen ich arbeite, kennen Sie gar nicht. Sind die Texte in Deutschland auf Arabisch zu erhalten? Ich hoffe, dass Sie vielleicht einmal nach Wilhelmshaven zu einer Lesung kommen und wir dort den interkulturellen Austausch vorantreiben können. Übrigens ist das Buch über Sami kein Jugendbuch, sondern spricht wirklich alle an. Vielen Dank für die schönen, guten Geschichten und viele Grüße Frank Fuhrmann«
antworten
Im Nachrichtentext sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv hier veröffentlicht.
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Foto Rafik Schami: © Peter Hassiepen