Portrait des Autors Charlotte Wiedemann

Charlotte Wiedemann

Charlotte Wiedemann ist Journalistin und Autorin. Als Auslandsreporterin in Ländern Asiens und Afrikas, vor allem der islamischen Welt, hat sie sich seit Jahren mit der Thematik »Wir und die anderen« auseinandergesetzt. Publikationen in ›Geo‹, ›Die Zeit‹, ›NZZ‹ u.a.; Kolumnistin der ›taz‹. 2017 hat Charlotte Wiedemann den Spezial-Preis der Otto-Brenner-Stiftung für ihr Lebenswerk bekommen. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht.

Veranstaltungen

Cottbus, 25.11.2020

Vortrag mit Charlotte Wiedemann

Charlotte Wiedemann »Der lange Abschied von der weißen Dominanz«
Datum:
Mittwoch, 25.11.2020
Ort:
Jugendkulturzentrum Glad-House/OBENKINO
Straße der Jugend 16
Oldenburg, 03.12.2020

Vortrag mit Charlotte Wiedemann

Charlotte Wiedemann »Der lange Abschied von der weißen Dominanz«
Datum:
Donnerstag, 03.12.2020
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg | BIS-Saal
Uhlhornsweg 49-55

»Kolonialismus und Shoah zusammen denken – Inspirationen für einen neuen Humanismus«
Eintritt: 5 Euro, Studierende frei
Eine Veranstaltung der Akademie der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg.
 

Alle Bücher von Charlotte Wiedemann

2 Titel
Ansicht
Charlotte Wiedemann

Der lange Abschied von der weißen Dominanz

Für einen Humanismus der Vielfalt gegen die Wut von rechts – das engagierte Plädoyer der preisgekrönten Journalistin Charlotte Wiedemann

Erhältlich als: Hardcover, E-Book
Hardcover
x 18,00 €

Charlotte Wiedemann

Der neue Iran

Eine Gesellschaft tritt aus dem Schatten

Die politische Isolation ist beendet und damit tritt uns Iran als wichtigste Macht im Nahen und Mittleren Osten entgegen. Eine eindringliche Schilderung einer Welt, über die wir zu wenig wissen.

Erhältlich als: Hardcover, Taschenbuch, E-Book
Taschenbuch
x 11,90 €