Portrait des Autors Nicol Ljubic

Nicol Ljubic

Nicol Ljubić, 1971 in Zagreb geboren, wuchs in Schweden, Griechenland, Russland und Deutschland auf. Er studierte Politikwissenschaften und arbeitet als freier Journalist und Autor. Für seine Reportagen wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis. Für seinen zweiten Roman, ›Meeresstille‹, erhielt er 2011 den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis sowie den Ver.di-Literaturpreis, zudem stand der Roman auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschien der Roman ›Als wäre es Liebe‹. In den Jahren 2014 und 2016 war er Mitinitiator der Europäischen Schriftstellerkonferenz. Nicol Ljubić lebt in Berlin.

Buchspecial, Belletristik/Sachbuch
Special
Nicol Ljubić: Ein Mensch brennt

Mediathek

Nicol Ljubic liest aus ›Ein Mensch brennt‹

Alle Bücher von Nicol Ljubic

3 Titel
Ansicht
Nicol Ljubic

Als wäre es Liebe

Roman

»Eindringlicher Roman, der klug um Schuld und Sühne und das Recht auf Glück kreist.« Focus

Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 9,90 €

Nicol Ljubic

Meeresstille

Roman

»Die Geschichte einer Wahrheitssuche, die zur Geschichte einer Verunsicherung wird: ein kluger, unprätentiöser, nachdenklich stimmender Roman.« Wolfgang Seibel im ›ORF‹

Erhältlich als: Taschenbuch
Taschenbuch
x 11,90 €